Mein Name ist Betty Huber und ich bin seit Dezember 2016 FamilienLotSinn/Mütterpflegerin. Ich bin verheiratet und habe zwei wundervolle Kinder. Meine eigenen Erfahrungen auf dem Weg, eine Familie zu werden, führten dazu, dass ich andere Mütter und Familien in dieser aufregenden und "umwerfenden" Zeit begleiten und unterstützen möchte.

Bevor ich zu diesem wundervollen Beruf fand, studierte ich Europäische Ethnologie und Islamwissenschaften und absolvierte eine Ausbildung als Friseurin. Meine Interessen lagen dabei immer darin, Menschen zu verwöhnen, zu versöhnen, zu verstehen, zu begleiten und zu unterstützen.

Darüber hinaus liegt mir sehr viel an der Natur, an gutem und gesundem Essen, dem achtsamen Umgang mit mir, meiner Umwelt und meinen Mitmenschen, sowie Bewegungs- und Sportarten, die diese Achtsamkeit fördern (beispielsweise Wandern, Tanzen, Yoga).

Im Umgang mit Kindern (und Erwachsenen) übe ich mich in einer beziehungs- und bedürfnisorientierten Haltung unter Beachtung der Gleichwürdigkeit der Partner.

Viele meiner Interessen kann ich in dem Beruf der FamilienLotSinn vereinen und ich versuche mich stetig darin weiter zu bilden.

Meine Ausbildung habe ich am Dorothea -Heidorn-Institut, der Schule für FamilienLotSinnen in Gießen-Rödgen absolviert.

www.familienlotsinn.de